Schweißen

Schweißbaugruppen in perfekter Qualität

Z

Schweißtechniken MAG & WIG

Z

Erfahrenes und geschultes Fachpersonal

Z

Zertifizierung nach:
DIN EN ISO 3834-2
DIN 18800-7:2008-11 Klasse D
DIN EN 15085-2

Schweißen bei Dick & Dick

Langjährige Erfahrung als Schweißbetrieb ermöglichen die Fertigung Ihrer Schweißgruppen und Konstruktionen in hoher Qualität. Dazu stehen uns Arbeitsplätze mit modernster Absaugtechnik zur Verfügung.

Wir bieten Ihnen das WIG- und MAG-Schweißen Ihrer Bauteile an.

Unsere Dienstleistungen in diesem Bereich sind für die Deutsch Bahn AG zugelassen und entsprechen den Normen DIN 18800 und DIN 729.

Ihr Projekt direkt online anfragen

Schnelle Anfragen

Angebote direkt per Email oder Online-Formular

Wirtschaftlichkeit

Kostengünstige und schnelle Produktion

Hilfe nötig

Beratung und Hilfestellung bei Konstruktion und Planung

Technischer Hintergrund

Bei dem Lichbogenschweißverfahren wird ein aktives Schutzgas, eine Mischung aus Argon, Kohlendioxid und Sauerstoff, zugeführt. Dabei ist die exakte Mischung der Gase sehr entscheidend für die Qualität des Schweißergebnisses. Das Gasgemisch muss auf das, zu schweißende Material abgestimmt werden, um Einbrände und Spritzerverluste zu vermeiden, sowie die optimale Tropfengröße einzustellen.

Beim Metall-Inertgas-Schweißen (MIG Schweißen) verwendet man meist das Edelgas Argon als Schutzgas. Das Verfahren wird zum Schweißen von Edelstahl und Nichteisenmetallen verwendet.

Das Metall-Aktiv-Gasschweißen (MAG Schweißen) wird vorrangig für das Verbinden von unlegierten und niedriglegierten Stahlbauteilen verwendet. Für edlere Materialien wie Aluminium oder Edelstahl ist dieses Schweißverfahren nicht geeignet.

Der notwendige Schweißdraht, eine abschmelzende Drahtelektrode, wird automatisch von einer Spule zugeführt und verschmilzt an der Schweißstelle. Dadurch entsteht die für das Schweißen typische Schweißraupe.

WIG Schweißen

Beim Wolfram-Inertgas-Schweißen (WIG Schweißen) wird der Lichtbogen zwischen Werkstück und einer nicht abbrennbaren Wolframelektrode genutzt, um die Bauteile zu verbinden. Dabei wird ein inertes Gas zum Schutz der Elektrode, des Lichtbogens und des Schmelzbades eingesetzt. Auch die zusätzliche Zuführung eines Schweißzusatzes als Kaltdraht ist möglich.

Das Schweißverfahren bietet sehr hohe Schweißnahtgüten und findet meist Verwendung wenn die gewünschte Qualität über der Geschwindigkeit eingeordnet wird. Auch für den Einsatz in Zwangs- oder Wurzellagen ist das WIG-Schweißen geeignet, da kaum Schweißspritzer entstehen und der notwendige Schweißzusatz gering gehalten werden kann.

Sie haben Fragen zum Schweißen?
Kontaktieren Sie uns:

Vorteile von MIG/MAG

  • Hohe Geschwindigkeit
  • Einsatz auch an schwierig erreichbaren Positionen am Bauteil möglich
  • geringe Verformungen beim MAG Schweissen aufgrund hoher Geschwindigkeit
  • auch für dünne Werkstoffe geeignet
  • hohe Festigkeit der Schweißnaht

Nachteile von MIG/MAG

  • nicht für alle Werkstoffe geeignet

Vorteile vom WIG Schweißen

  • Hohe Qualität der Schweißnähte
  • Elektrode schmilzt nicht ab

Nachteile vom WIG Schweißen

  • etwas langsameres Schweißverfahren

Seit über 25 Jahren  fügen wir dauerhaft 

Wir verstehen uns als Dienstleister und unser Bestreben sind vor allem unsere zufriedenen Kunden. Unser Ziel ist es, mit unseren Kunden eine langfristige Beziehung aufzubauen und gemeinsam an unseren Projekten zu wachsen.

Ihr Projekt besprechen:

(036075) – 517 0

Informationen zur Geschichte

Die Entwicklung des Lichtbogenschweißens wurde durch die Entdeckung des elektronischen Lichtbogens und der Erzeugung von elektrischem  Strom im industriellen Maßstab möglich. Bereits 1881/82 wurde zwischen Kohleelektroden das Schweißen mittels Lichtbogens durch Nikolai Nikolajewitsch Benardos und seinen Förderer Stanislaw Olszewski vorgestellt. 10 Jahre später, im Jahr 1891, ersetzte man die Kohleelektroden durch einen Metallstab welche auch als Schweißzusatz diente.
Die Qualität und Stabilität des Lichtbogens wurde in den folgenden jahren durch das Umhüllen des Metallstabes verbessert.

Das WIG Schweißen wurde bei der Suche nach einem Verfahren für das Schweißen von Magnesium entwickelt.