3D Print farbiger Prototypen

Technischer Hintergrund:

Vor dem Druckvorgang wird das 3d Modell in hunderte Schichten aufgeteilt. Für den Druck wird Schicht für Schicht eines Gips-Keramikverbundstoffes aufgebracht und an der entsprechenden Stelle mit Bindern verhärtet. Ein Farbdruck wird durch farbige Binder ermöglicht. Nach dem Entfernen von Rückständen kann das gedruckte Bauteil verfestigt werden. Die dazu verwendete Infiltrationslösung dringt in die mikroskopisch kleinen Poren ein und versiegelt die Oberfläche, verstärkt die Farben und verbessert die mechanischen Eigenschaften.

Vorteile:

Dieses schnelle Druckverfahren eignet sich hervorragend für effektvolle Anschauungsmodelle, (Fotodruck, mehrfarbig) aber auch einfarbige Objekte.

Service:

  • Datencheck
  • manuelle Nachbearbeitung

Nachbehandlung:

Die fertigen Bauteile lassen sich vielfälltig weiter verarbeiten. ?Wir bieten Ihnen unter anderem das Schleifen, Lackieren und Polieren Ihrer Modelle an.
Die Verwendung unterschiedlicher Infiltrate nach dem Druck festigen die Objekte und geben ihnen verschiedene Eigenschaften.
Grundsätzlich sind die Modelle nach ihrer Infiltration fertig. Wir bieten jedoch noch eine ganze Reihe von zusätzlichen Optionen an. Insbesondere wenn die Erzeugung eines bestimmten Finish gewünscht ist, können wir Ihre Modelle auf verschiedene Arten „veredeln“. Eine Hochglanzlackierung ist ebenso möglich wie das Verbinden mehrerer Elemente, wenn diese wegen Ihrer Größe nicht in „einem Stück“ gedruckt werden können.

Anwendungsbeispiele:

  • Modellbau (Geschenkartikel, Design, Kunst, Forschung, Architektur)
  • Musterbau
  • Formenbau