3D-Druck In der Medizintechnik

Anwendungsbeispiele des Selektiven Lasersinterns

Besonders das Selektive Lasersintern eignet sich sehr gut um Operationshilfen, Montagehilfen, Bohrschablonen und ähnliche Hilfsmittel für die Medizintechnik zu fertigen. Diese werden von den Kunden nach CT-Scans des Patienten individuell für die jeweilige Operation erstellt und werden kurzfristig gefertigt.
Auch Anschauungsmodelle und Lehrmodelle lassen sich mit dieser Technologie individuell und kostengünstig anfertigen.

 

PA mit zertifizierter Biokompatibilität

Das verwendete Material ist nach EN ISO 10993-1 & USP/level VI/121°C zertifiziert.

Modell einer Hüfte als Anschauungsmodell

Verfahren: Selektives Lasersintern
Bearbeitung: Fertigung und anschließende Färbung
Auftraggeber: Implantcast

Brochialbaum mit Stützstruktur im Bauraum

Bronchialbaum in flexiblem Material

Für Verbesserung neuer Instrumente für Lungenuntersuchungen haben wir auf Basis von CT Scandaten einen Bronchialbaum gefertigt. Zum Einsatz kam dabei die Polygraphie, da dort Shorehärten frei eingestellt werden können. So konnte die menschliche Anatomie gut simuliert werden.
Die Ergebnisse konnten innerhalb der Kernspintomographie ausgewertet werden.

Fertigungsverfahren: Polygraphie
Material: Acrylat Shore A 60

Brochialbaum mit Stützstruktur im Bauraum
Diese Webseite verwendet Cookies der Firma Google, um Ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie die Nutzer die Webseite verwenden werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Weiterlesen …